Werbung mit der Fußball WM – erlaubt?

Heute startet die Fußball Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien und in den nächsten Wochen wird diese Veranstaltung vermutlich Thema Nummer 1 in den Medien sein. Viele Unternehmer und auch Website-Betreiber wollen das für ihre Zwecke nutzen und mit Aktionen, Gewinnspielen und Sonderangeboten neue Besucher und Kunden anlocken.

Einigen Werbetreibenden ist dabei offenbar nicht bewusst, wie schnell sie mit WM-bezogener Werbung im unzulässigen Bereich agieren, und Gefahr laufen, sich saftige Strafen einzuhandeln.

Auch als Webmaster hat man sich an die Regeln des Wettbewerbs- und Markenrechts zu halten. Egal wie groß die Website ist.

Welche Werbung mit Bezug auf die Fußball WM ist verboten?

Sofern man selbst kein offizieller Sponsor oder Lizenznehmer der FIFA Fußball Weltmeisterschaft ist, ist die Verwendung der offiziellen Markenzeichen, Markennamen, Logos, Slogans und Lizenzprodukte nicht empfehlenswert.

Vor allem aber sollte man davon absehen, den Eindruck zu erwecken, man wäre selbst Sponsor des Events.

Wie darf man mit der Fußball WM werben?

Wer die Lizenzkosten nicht tragen möchte, der sollte seine Werbung auf allgemeine und beschreibende Aussagen ohne geschützte Bezeichnungen beschränken.

Auch bei der Gestaltung von Websites ist es dringend ratsam, statt der Darstellung von Lizenzartikeln lieber nur allgemeine Brasilien- und Fußball Abbildungen zu verwenden. Nationalflaggen, Fußbälle, Tore, Spielfelder und Landschaftsaufnahmen aus dem Gastgeberland sind vermutlich selten bedenklich. Dies ist keine Rechtsberatung!

Die IHK München und Oberbayern hat ein sehr informatives Merkblatt zu diesem Thema bereitgestellt.

Da ich keine juristische Beratung erteilen kann und darf, ist der Rat eines fachlich geschulten Rechtsanwaltes in jedem Fall zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.