Schon wieder streicht ein großes Partnerprogramm die ursprünglich zugesicherte Lifetime Vergütung und konfrontiert seine Partner mit vollendeten Tatsachen.

Nach der Übernahme des weltweit größten Poker-Anbieters durch Amaya mussten Pokerstars Affiliate Partner bereits starke Einschränkungen, und manche von ihnen sogar nach jahrelang loyaler Partnerschaft die Kündigung hinnehmen.

In einer Email Nachricht vom Freitag über Änderungen an den Teilnahmebedingungen gab es dann einige weitere Kröten für die Werbepartner zu schlucken.

weiterlesen

Kommende Woche tritt zum 1. Oktober 2014 das neue Provisionsmodell im Amazon Partnerprogramm in Kraft, welches grundlegend neu struktuiert wurde, und deshalb bereits im Vorfeld von Partnern sehr kritisch diskutiert wird.

Sind die kommenden Änderungen aber wirklich so negativ für alle Partner? Wir haben nachgerechnet.

Eine Änderung des bestehenden Sessiontrackings ist bei den Neuerungen leider nicht vorgesehen, während die Deckelung auf maximal 10,- Euro Provision pro verkauftem Artikel entfällt.

Die bisherige Staffelprovision von 5 – 9% je nach verkaufter Artikelzahl weicht nun festen Provisionssätzen nach Artikelgruppen, und dabei gibt es sowohl Gewinner als auch Verlierer.

weiterlesen

In letzter Zeit sind fremde Netzerke, besonders aus dem europäischen Ausland, scheinbar verstärkt dabei, neue Affiliate Partner für deren Angebote zu akquirieren. Möglicherweise bietet sich ja die Unzufriedenheit und offenkundige Streitlust im deutschen Onlinemarketing derzeit an und lädt zum Abwerben ein, so nach dem Motto: Wenn sich zwei streiten, freut sich der Dritte.

Die Akquise findet meist per Telefon oder Email statt und dabei werden beispielsweise bessere Konditionen, höhere Provisionen und / oder andere Bonis versprochen. Mal dreht es sich um dieselben zu bewerbenden Partnerprogramme, manchmal werden aber auch Alternativen angepriesen und vorgeschlagen. Auf eine spezielle Branche können diese Aktivitäten bisher nicht eingegrenzt werden.

weiterlesen

Vor wenigen Stunden kündigte Cash4Members an, nach einem viertel Jahr nun am 01. März 2014 die Vergütung seiner Affiliates wieder auf das bewährte ursprüngliche Lifetime Modell zurückzustellen. Seit der eigenmächtigen Umstellung im November gab es reichlich Protest unter den angeschlossenen Partnern. Es blieb dabei nicht nur allein bei Diskussionen, sondern  das Thema war einigen Webmastern offenbar doch ernst genug, um juristische Schritte einzuleiten.

Doch kann das Vertrauen denn wieder hergestellt werden, wenn ein Vertragspartner einmal in derartiger Weise bestehende Verträge einseitig gekündigt hat? Der ursprüngliche Grund für die beabsichtigte Umstellung dürfte ebenfalls noch vorhanden sein, also vermutlich auch der Wunsch bzw die Notwendigkeit, dann halt irgendwoanders den Rotstift anzusetzen. Davon muss man jedenfalls ausgehen.

Ist unter diesen Umständen eine weitere Kooperation sinnvoll?

weiterlesen

Übersichtliche Statistiken zu Affiliate Erfolgen gibt es jetzt auch für Amazon Partner, nämlich mit der Premium Version der Affiliate Power Software von Jonas Breuer. In der Einstiegsversion ist das erfolgreiche WordPress Plugin auch weiterhin völlig kostenlos nutzbar.

Die neue Version 1.3.0 Premium unterstützt nun das Amazon Partnernet und ergänzt damit die hilfreiche Übersicht auch um Daten der erfolgten Verkäufe über den bekannten Allesversender. Leider können damit aufgrund fehlender Sub-IDs nicht – wie bei anderen Netzwerken gewohnt – Besucherquellen getrackt werden, aber die erfolgten Sales sollten bei korrekter Integration nun importiert werden.

weiterlesen

Lifetime Provisionen sind großartig für Affiliates, denn sie ermöglichen den Aufbau eines sogenannten passiven Einkommens. Je länger man das entsprechende Programm bewirbt desto mehr Abonnenten bzw. Kunden sammeln sich im Partnerkonto, und desto höher sollte dann auch der Gesamtverdienst ausfallen. So lassen sich Schwankungen in Ranking, Traffic und Wirtschaftslage abfedern und schafft sogar zumindest teilweise etwas Planungssicherheit im sonst so ungewissen Affiliate-Alltag.

Aufgrund der lebenslangen Ausschüttung ist der Provisionssatz in der Regel niedriger als bei Programmen mit Einmalzahlung, aber das nehmen Rev-Share Webmaster gerne in Kauf. Um so wichtiger, weshalb eine vertrauensvolle Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit notwendig ist.

Doch was passiert, wenn der Advertiser plötzlich einseitig die Lifetime Zuordnung kündigt? Wer garantiert dem Partner die ordnungsgemäße Zahlung auch noch nach Jahren und Jahrzehnten?

weiterlesen

In einem über Monate andauernden ausführlichen Emailwechsel versuchte ich vergeblich, über das Affiliate-Netzwerk Zanox eine Klärung eines Stornoproblemfalls herbeizuführen, in welchem der Betreiber selbst nicht bereit war, meine Reklamationen ernstzunehmen. Die Diskussion mit dem Betreiber habe ich hier beschrieben.

Netzwerke stehen idR neutral zwischen den Parteien und sollten imho objektiv entsprechende Sachverhalte beurteilen können. Außerdem können sie die Richtigkeit von Programmbestimmungen und Provisionsbeschreibungen, sowie deren Einhaltung von beiden Seiten überwachen und evtl. Unregelmäßigkeiten und Betrugsversuche aufdecken, da sie über die dazu notwendigen Werkzeuge (Tracking) verfügen.

weiterlesen

Auf Nachfrage, weshalb so viele meiner Provisionen in den letzten Monaten storniert wurden, erhielt ich von dem Supportmitarbeiter der Online-Singlebörse Single-de (Vitrado) eine erstaunliche Auskunft.

Zur Info: Diese Kontaktvermittlung betreibt ein Affiliate Partnerprogramm auf Lead / Sale Basis, welches laut Beschreibung unter anderem 1,- Euro Leadprovision pro kostenfreier Anmeldung bietet.

Affiliateprovisionen, welche vom Advertiser wortlos – ohne Angabe eines Stornogrundes – storniert werden, werfen immer einige Fragen auf, welche ich den entsprechenden Betreibern dann auch umgehend stelle. Was als Antwort folgt lässt mir nicht selten die Nackenhaare aufstellen.

weiterlesen

Affiliate Sonderaktionen werden gerne von vielen Merchants gestartet um auch in schwachen Monaten wie z. B. zur Sommerzeit die Umsätze anzukurbeln indem neue Partner über höhere Provisionen, Sale-Rallyes oder einen sonstigen appetitlichen Bonus angelockt werden. So findet man auch derzeit bei vielen Netzwerken und Agenturen diese Sommeraktionen welche dem schlauen Affiliate interessante Einblicke liefern.

weiterlesen

Die beste Möglichkeit das Tracking des Netzwerkes bzw. die Provisionsauszahlung des Advertisers zu überprüfen ist eine Bestellung aus dem eigenen Bekanntenkreis. So erhielt ich vor einigen Wochen wieder mal eine Information über eine Bestellung aus meinem Umfeld und überprüfte diese Daten auch sofort in meinen Statistiken. Die Bestellung wurde bei dem Kosmetikversender Yves Rocher aufgegeben deren exklusiver Netzwerkpartner TradeDoubler ist.

In den TD Statistiken war der Sale nicht aufzufinden weshalb ich mir die genauen Daten dieser Bestellung übermitteln lies und bei TradeDoubler per Ticket anfragte warum dieser Sale nicht aufgezeichnet wurde. Der Leser merke sich an dieser Stelle bitte wie die gestellte Frage lautet.

weiterlesen