Spielemesse Stuttgart #spiele13

Wie auch schon im Jahr zuvor hat die Messe Stuttgart bzw. die Spieleautorenzunft wieder zum Bloggertreffen auf der Spielemesse in Stuttgart geladen. Ganze 4 Tage lang finden Spielefreunde hier Klassiker, Bestseller und Neuheiten aus der Spielewelt. Die Spieleautoren selbst stellen ihre Spiele persönlich ihrem Publikum vor und stellen sich nach einem gemeinsamen Probespiel auch gerne offener und ernster Kritik.

Wer über Spiele schreibt, der findet selten so viel wertvollen Input und Content auf einem Haufen. Vor allem da die Weihnachtsgeschäfte bereits voll im Gang sind.

Zur Einladung gehörte auch freier Eintritt zur gesamten Messe sowie freies Parken für Blogger. Leider waren in diesem Jahr scheinbar nicht allzu viele Onliner dem Aufruf gefolgt. So fand ich mich tatsächlich alleine bei den eifrigen Spielentwicklern ein und testete die vorgestellten Spiele. Ausreichend Gesprächsstoff ist hier definitiv vorhanden, so kann man auch ein Bloggertreffen mit nur einem einzelnen Gast abhalten, ohne langweilig zu werden.

spielemesse-stuttgart-2013Ich hatte jedenfalls gute Unterhaltung und nahm wieder wertvolle Informationen für meine Projekte mit.

Warum so wenige Blogger zur Messe gekommen sind ist schwer zu sagen. Das Angebot selbst halte ich durchaus für attraktiv und angemessen. Vielleicht lag es an Parallelveranstaltungen, oder stecken alle schon in den Weihnachtsvorbereitungen? Ich vermute es wurden diesmal einfach nicht die richtigen Kreise erreicht. Im Jahr zuvor waren immerhin eine gute Handvoll beim Treffen.

Hoffen wir nur daß die Messe Stuttgart nicht wegen dieser schlechten Resonanz zukünftig auf die Bloggerzunft verzichtet. Viele andere Veranstalter verzichten darauf, die wilden Schreiber einzuladen und setzen immer noch voll auf etablierte Medienvertreter. Wo die freie Berichterstattung unterstützt wird – sogar mit Twitterwall im Pressebereich – sollten die thematisch passenden Blogger auch ihrer Quasi-Verantwortung nachkommen und versuchen, solche Dates wahrzunehmen.

Lassen wir uns überraschen was das nächste Jahr bringt.

2 Kommentare

  1. Zum Bloggertreffen bin ich gekommen, allerdings hatte der öffentliche Nahverkehr (Bus) soviel Verspätung, dass ich erst um 15:12 Uhr am angegebenen Stand eingetroffen bin. Da waren dann aber alle Stühle leer (bis auf einen Tisch, wo ein Spiel gespielt wurde). Nach 10 Minuten vergeblichen Wartens bin ich dann zum Spielen gegangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.