Rechtssicherheit für Advertiser

Affiliate Spam und trügerische Werbemethoden unseriöser Partner sind gute Gründe für Advertiser sich nicht im Affiliate Marketing zu engagieren. Es stellt sich immer wieder die Frage in wie weit der Programmbetreiber selbst für seine angeschlossenen Partner und deren Aktivitäten haftbar gemacht werden kann. In einem aktuellen Urteil am Landgericht Stuttgart wird die Rechtssicherheit der Merchants gestärkt.

Im Vorliegenden Fall geht es konkret um Email-Spam der von einem über ein Partnernetzwerk angeschlossenen Affiliatepartner unrechtmäßig versendet wurde. Der Advertiser kann demnach nur für Handlungen haftbar gemacht werden auf welche er auch tatsächlich Einfluß hatte.

Bleibt nur zu hoffen daß dies auch so auf andere Verstöße wie evtl. Markenrechtsverletzungen oder andere wettbewerbsrechtliche Verstöße auch in anderen Kanälen angewandt wird.

Wichtig ist jedenfalls daß so dem Affiliate Marketing die Brisanz und Gefährlichkeit etwas genommen und für beide Seiten Sicherheit geschaffen wird.

Dies ist keine Rechtsberatung, eine fachliche Beurteilung des Urteils kann hier nachgelesen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.