Quotenmessung in der Höhle der Löwen #dhdl

Für Online-Marketer so spannend wie für Sportfans das Championsleague Finale: Der Live-Hangout von Andreas während der Ausstrahlung seines Pitches bei „Die Höhle der Löwen“ – und die Onliner schauen gemeinsam zu.

Welchen Erfolg liefert die bloße Erwähnung eines Online-Angebots zur Primetime im deutschen Privatfernsehen?

Die etablierte Messung der Einschaltquoten des deutschen Fernsehens ist im Vergleich zu Trackingmethoden im Web kaum nachvollziehbar und nur wenig aussagekräftig. Die Echtzeit-Messung einer Produkt-Website während deren Produktvorstellung liefert dagegen interessante Daten über Volumen, Nutzerverhalten und Konversion.

Andreas Graap bot am Dienstag in der Fernsehshow auf VOX zur besten Sendezeit den „Löwen“ eine Beteiligung an seinem Unternehmen „Ella & Paul„, welches bis vor Kurzem noch Stofftiere nach Vorlage von Kinderzeichnungen produzierte. Die Web-Adresse wurde darin nicht genannt, lediglich der Produktname Ella & Paul erwähnt.

ella-paul-stofftiere-kinderlieder

Im Live-Mitschnitt ist mehr als deutlich zu sehen, wann die Präsentation von Andreas beginnt, und wie lange auch nach der Sendung noch das Interesse anhält. Hier im Zeitraffer auf eine Minute geschrumpft:

[youtube gTt8nRv155w]

Wichtige Punkte, die beim Auftritt in einem solchen Format in jedem Fall vorher zu bedenken sind:

  • Schlagartig steigt die Nutzerzahl von leicht zweistellig aktiven Nutzern auf 4.400 in der Spitze mit 1.000 Seitenabrufen in der Minute. Der Server sollte eine solche Last aushalten.
  • Der Anteil von Smartphones und Tablet-Devices zeigt, der Second-Screen ist zu 80% mobile. Die Website sollte also auf jeden Fall responsive sein.
  • Hauptsächlich handelte es sich wohl um nicht relevanten Traffic, die Bounce-Rate sei enorm hoch gewesen. Möglicherweise interessant für alternative Verwertungsformen.

Da der Shop zum Zeitpunkt der Ausstrahlung bereits nicht mehr Aktiv war, entfällt eine Conversion Messung. Den stattdessen eingerichteten Youtube Kanal abonnierten bislang – zwei Tage danach – gerade mal 84 User, das Video wurde knapp 14.000 mal abgerufen.

Vor der Sendung hat Eisy noch ein sehr interessantes Interview mit Andreas zu seiner Teilnahme an der Show geführt. Ebenso die Online-Marketing Rockstars, die noch etwas näher auf die Zahlen eingehen. Die Sendung selbst kann in der VOX Mediathek nochmal angesehen werden.

Auch wenn letztendlich eine Kooperation in der Sendung nicht zustande kam, und die Show selbst in der Kritik steht, auf jeden Fall war es sehr unterhaltsam. Vielen Dank Andreas für das Teilen dieser Erfahrungen.

Bildquelle: Screenshot von ellapaul.de

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.