Nutzen des Netzwerks für Affiliate Partner #Zanox

In einem über Monate andauernden ausführlichen Emailwechsel versuchte ich vergeblich, über das Affiliate-Netzwerk Zanox eine Klärung eines Stornoproblemfalls herbeizuführen, in welchem der Betreiber selbst nicht bereit war, meine Reklamationen ernstzunehmen. Die Diskussion mit dem Betreiber habe ich hier beschrieben.

Netzwerke stehen idR neutral zwischen den Parteien und sollten imho objektiv entsprechende Sachverhalte beurteilen können. Außerdem können sie die Richtigkeit von Programmbestimmungen und Provisionsbeschreibungen, sowie deren Einhaltung von beiden Seiten überwachen und evtl. Unregelmäßigkeiten und Betrugsversuche aufdecken, da sie über die dazu notwendigen Werkzeuge (Tracking) verfügen.

Nach langem Schriftwechsel erhielt ich von Zanox  also die Auskunft:

Bezugnehmend dazu liegt uns bis dato kein Statement des Advertisers vor.
Der Hinweis zur einer Abänderung des Programmprofils wurde von uns zugestellt.
Ob der Advertiser selbst in diesem Zusammenhang eine Veränderung des Programmprofils vornimmt und eine Kulanzlösung von abgelehnte Transaktionen bereit stellt, kann von zanox selbst nicht forciert werden.
Sollte der Advertiser uns diesbezüglich informieren, werden wir Sie gern darüber in Kenntnis setzen.

sowie

Entscheidungen zur Bearbeitung von Transaktionen, liegen nicht im Verantwortungsbereich von zanox.

Das soll wohl heißen, man teilt dem Advertiser mit, daß die Provisionsbeschreibung nicht ganz korrekt ist, doch wenn dieser keine Lust hat zu antworten, kann man auch nichts machen, da er alleine für sein Partnerprogramm verantwortlich ist.

Statt den Partnern hier zur Seite zu stehen und für transparentes Affiliate Marketing auf beiden Seiten zu sorgen, entscheidet man sich bei Zanox lieber für den einfachen Weg, und lässt den Partner mit seinem Problem alleine. Not my job.

Da stellt sich für mich die Frage: Wozu ist ein Netzwerk – speziell Zanox – für mich als Affiliate Partner denn sonst gut, wenn nicht zur Kontrolle der Einhaltung aller Spielregeln, zur Beweissicherung und zur Klärung in Streitfällen? Außer dem Job als Buchführer und Klickzähler (was genau genommen Service für den Betreiber ist) bleibt nicht mehr viel übrig.

Zanox selbst wollte mir diese Frage auch nicht beantworten.

Sehr schade, dachte ich doch bisher,im Gegensatz zu Inhouse-PPs, durch ein Netzwerk vor der Willkür seitens der Betreiber einigermaßen geschützt zu sein. Dieser Illusion bin ich – zumindest im Fall Zanox – beraubt.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.