Nutzer verteilen an Freunde und Follower unwissend Affiliate Links in URLs, welche sie vorher bei Bitly verkürzt haben.

Kurz-URL Dienste wie Bitly sind praktisch und werden täglich vielfach von Nutzern sozialer Netzwerke und Videoplattformen, und auch von Onlinemarketern regelmäßig verwendet.

Ein solcher URL-Shortener verkürzt die eigentliche Webadresse auf wenige Zeichen, welche sich in dieser Form besser mitteilen lässt, z. B. in Twitter, wo nur eine begrenzte Anzahl Zeichen zur Verfügung steht.

Um diesen für den Nutzer kostenlosen Dienst zu monetarisieren, werden seit einiger Zeit in einem Test durch eine Partnerschaft mit Viglink die ursprünglichen Webadressen in Affiliate Links umgewandelt.

weiterlesen

Mit dieser wahnsinns Neuheit erreichen „Performance Marketer“ genau ihre Zielgruppe. Dies ist ein echtes Lehrstück für alle, die immer noch auf klassisches Online-Marketing setzen.

Das Affiliate Netzwerk Affilinet startet ein Kundenmagazin mit dem überaus kreativen Namen „Affilinet Mag“, welches von nun an „regelmäßig“ über die Branche informieren, und auch für Nichtkunden informativ sein soll.

weiterlesen

Sie besetzen massenhaft unsere Tracking-Statistiken und erschweren deren sinnvolle Auswertung. Ihr eigenes Ziel ist dabei mehr als nur fragwürdig, wenn nicht gefährlich.

Die Rede ist von Refferer-Spam-Bots, die manchmal mehrfach am Tag einzelne Websites besuchen und dabei ihren Referrer offen mit übergeben.

Man findet sie in den Statistiken unter klangvollen Namen wie Semalt, Buttons-for-Website, 7makemoneyonline, youtubedownload, softomix, savetubevideo, kambasoft, joingames, vapmedia und vielen mehr. Häufig auch zur besseren Verschleierung unter Subdomains.

weiterlesen

Kurze Umfragen mit Gewinnmöglichkeiten liefern neben statistischen Werten und spannenden Ergebnissen meistens auch viel Aufmerksamkeit, Traffic und Resonanz der Besucher. Dazu zählen natürlich auch Backlinks und Social Signals.

Bisher war der gemeine Webmaster davon ausgegangen, die Abschaltung der Zielseite eines solchen Backlinkmagneten ohne entsprechende Weiterleitung auf aktuellen Content lässt den bereits eingesammelten Erfolg über die veranstaltete Aktion quasi im Nichts verpuffen.

weiterlesen

Wie schnell werden neue Partner bei neuen Partnerprogrammen freigeschalten?

Wenn ein neu gestartetes Partnerprogramm eifrig Promotion betreibt, und dazu noch von Eigenlob strotzende Interviews auf bezahlten Plattformen schaltet, erwartet man in der Regel auch engagierte Betreiber und entsprechend zügige Resonanz auf Anfragen und vor allem Neuanmeldungen.

Kann man so machen, man kann aber auch sämtliches Feedback erst mal ignorieren und im Sande verlaufen lassen.

weiterlesen

Sex, business, credit oder insurance? Welche Domainendung hätten sie denn gerne? Welche mag wohl die teuerste sein?

Wer sich über die Preise der neuen generischen Toplevel Domains (gTLD) informiert, findet ein sehr undurchsichtiges System an Preisen ohne viel Logik vor, denn die jeweiligen Registrare haben ihren TLDs sogenannte Premium Namen zugeordnet, zu welchen die Preise scheinbar willkürlich definiert werden konnten. Häufig bekommt man auch den Eindruck, die Würfel hätten über die jeweiligen Preise entschieden.

weiterlesen

Dürfen Schulen und Vereine Provision für den Verkauf von Büchern an ihre Schüler bzw. Mitglieder kassieren?

Gemeinschaftsbestellungen zu vergünstigten Konditionen sind vielen Affiliates auch aus der eigenen Schulzeit oder dem Vereinsleben bekannt. Man bestellt in der Gruppe eine notwendige größere Menge und erhält dafür die Produkte entsprechend günstiger, bzw. springt für die Organisation ein Bonus oder eine Rückvergütung heraus.

Im Online-Zeitalter kann das statt einer aufwändigen Sammelbestellung auch deutlich bequemer über das Affiliate-Modell realisiert werden. Mit Bestellung über eine Empfehlung des entsprechenden Vereins / der Schule wird dieser eine Provision zugeteilt.

weiterlesen

In letzter Zeit sind fremde Netzerke, besonders aus dem europäischen Ausland, scheinbar verstärkt dabei, neue Affiliate Partner für deren Angebote zu akquirieren. Möglicherweise bietet sich ja die Unzufriedenheit und offenkundige Streitlust im deutschen Onlinemarketing derzeit an und lädt zum Abwerben ein, so nach dem Motto: Wenn sich zwei streiten, freut sich der Dritte.

Die Akquise findet meist per Telefon oder Email statt und dabei werden beispielsweise bessere Konditionen, höhere Provisionen und / oder andere Bonis versprochen. Mal dreht es sich um dieselben zu bewerbenden Partnerprogramme, manchmal werden aber auch Alternativen angepriesen und vorgeschlagen. Auf eine spezielle Branche können diese Aktivitäten bisher nicht eingegrenzt werden.

weiterlesen

„Onlineshops klauen den Umsatz von stationären Offline-Händlern“ – diese Aussage hört man immer wieder von Teilnehmern des stationären Handels und auch von deren Kunden. Zeitweise wird diese Ansicht sogar von Onlinern übernommen und – häufig mit schlechtem Gewissen – geteilt.

Gemeint ist damit, dass Kunden sich vor dem Kauf in Fachgeschäften vor Ort ausführlich beraten lassen und die begehrte Ware zur Entscheidungsfindung begutachten. Wenn die gewünschte Ware feststeht wird online nach den besten Preisen gesucht und zu den günstigsten Konditionen bestellt. In diesem Fall hätte der Käufer sich – nach Ansicht der Online-Gegnern – eine gratis Beratung im Fachhandel quasi erschlichen.

Doch ist das wirklich die Wahrheit?

weiterlesen

Vor wenigen Stunden kündigte Cash4Members an, nach einem viertel Jahr nun am 01. März 2014 die Vergütung seiner Affiliates wieder auf das bewährte ursprüngliche Lifetime Modell zurückzustellen. Seit der eigenmächtigen Umstellung im November gab es reichlich Protest unter den angeschlossenen Partnern. Es blieb dabei nicht nur allein bei Diskussionen, sondern  das Thema war einigen Webmastern offenbar doch ernst genug, um juristische Schritte einzuleiten.

Doch kann das Vertrauen denn wieder hergestellt werden, wenn ein Vertragspartner einmal in derartiger Weise bestehende Verträge einseitig gekündigt hat? Der ursprüngliche Grund für die beabsichtigte Umstellung dürfte ebenfalls noch vorhanden sein, also vermutlich auch der Wunsch bzw die Notwendigkeit, dann halt irgendwoanders den Rotstift anzusetzen. Davon muss man jedenfalls ausgehen.

Ist unter diesen Umständen eine weitere Kooperation sinnvoll?

weiterlesen