Cash4Members Lifetime Provision ist zurück

Vor wenigen Stunden kündigte Cash4Members an, nach einem viertel Jahr nun am 01. März 2014 die Vergütung seiner Affiliates wieder auf das bewährte ursprüngliche Lifetime Modell zurückzustellen. Seit der eigenmächtigen Umstellung im November gab es reichlich Protest unter den angeschlossenen Partnern. Es blieb dabei nicht nur allein bei Diskussionen, sondern  das Thema war einigen Webmastern offenbar doch ernst genug, um juristische Schritte einzuleiten.

Doch kann das Vertrauen denn wieder hergestellt werden, wenn ein Vertragspartner einmal in derartiger Weise bestehende Verträge einseitig gekündigt hat? Der ursprüngliche Grund für die beabsichtigte Umstellung dürfte ebenfalls noch vorhanden sein, also vermutlich auch der Wunsch bzw die Notwendigkeit, dann halt irgendwoanders den Rotstift anzusetzen. Davon muss man jedenfalls ausgehen.

Ist unter diesen Umständen eine weitere Kooperation sinnvoll?

Begründet wird die späte Einsicht damit, dass „einige wenige Webmaster mit betrügerischer Absicht das System ausgenutzt haben und sich dies im großen Stil, in Bezug auf User-Umschreibungen, zum Vorteil machten“. Da stellt sich mir natürlich die Frage: War das nicht der eigentliche Plan hinter dieser Umstellung?

Sehr enttäuschend dass einmal mehr der Fehler des Advertisers einfach auf die Partner abgeschoben wird, statt einfach zuzugeben, einen Fehler gemacht zu haben.

Was bedeutet die Rücknahme der Umstellung konkret?

Alle User-Umschreibungen, die seit dem 18.11.2013 erfolgten, werden rückgängig gemacht und die User wieder ihrem ursprünglichen Webmaster wieder zugewiesen. Dies betrifft sowohl die User, die bereits einen Umsatz getätigt haben, als auch jene, die sich bisher nur kostenlos registriert haben.

Damit dürften die nächsten Proteste vorprogrammiert sein, nämlich jeniger Partner, welchen die Umstellung einen Vorteil brachte, und daraufhin entsprechend Arbeit, Zeit und Geld investiert haben. Sofern C4M für die doppelt / mehrfach akquirierten Kunden zukünftig nicht an alle beteiligten Webmaster Provisionen ausschüttet, würde das also erneuten Bruch mit einer Vereinbarung bedeuten.

Der User wird dauerhaft (Lifetime) an diesen alleinigen Webmaster gebunden und zwar über den „gesamten Lebenszyklus des Users“ auf dem jeweiligen Portal. Fixiert wird all dies mit der Aktualisierung unserer Geschäftsbedingungen am 01.03.2014.

Nichts, wofür man sich bedanken müsste. Das ist genau das, was den Partnern von Anfang an zugesagt war. Wie schnell so eine „Fixierung“ aufgehoben werden kann, konnte man Ende letzten Jahres deutlich sehen.

Wir vergüten zudem Ihre entstandenen Umsatzdifferenzen, die Sie seit dem 18.11.2013 eventuell verbuchen mussten. Kontaktieren Sie uns hierzu bitte innerhalb der nächsten 3 Monate, ab kommenden Montag, den 03.03.2014 und spätestens bis zum 31.05.2014. Wir regulieren Ihr Anliegen in einem persönlichen Gespräch.

Auf diese Abwicklung darf man sehr gespannt sein. Im Zeitalter von elektronischen Rechenmaschinen und automatischen Trackingsystemen erscheint es manchen denkenden Menschen vielleicht fragwürdig, weshalb der Partner nun eine Frist von 3 Monaten eingeräumt bekommt, um selbst aktiv zu werden und sich zu melden, sofern er selbst feststellt, dass ihm Umsatz entgangen ist. Es wäre ja auch zu einfach wenn derjenige mit dem Trackingtool alle kontaktiert, denen laut Tracking Umsatz entgangen ist bzw. gleich die Differenz ausgleicht.

Quelle: Cash4Members

Wir werden sehen, ob und wie dieses Problem aus der Welt geschafft wird. Ohne Schaden für irgendwen ist das aber wohl kaum möglich.

Wer sich trotzdem noch bei Cash4Members registrieren möchte darf sich gerne über den Ref-Link anmelden: Cash4Members

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.