Blinder lernt zu sehen und droht Webmastern

Google lernt endlich zu sehen und kommandiert auch gleich wieder die Webmaster herum, wie nun zukünftig alles auszusehen hat. Die Seitenbastler geraten daraufhin in Panik und springen wie das scheue Wild auf.

Weil die weltgrößte Suchmaschine sukzessiv visueller wird, kann sie nun auch CSS Dateien und Javascript Inhalte lesen, in denen heutzutage immer häufiger relevanter Content zu finden ist.

Natürlich werden in Folge dieser neuen Fähigkeit die Guidelines entsprechend aktualisiert und auch gleich eine Warnung bzw Drohung an Websitebetreiber hinterhergeschickt, welche bisher die Indexierung dieser Inhalte per robots.txt verbieten.

Let me be super clear about what this means: By blocking crawling of CSS and JS, you’re actively harming the indexing of your pages.

robots-txt-css-javascript-blockieren

Warum darüber nun eifrig diskutiert wird erscheint nicht unbedingt plausibel, gilt es doch eigentlich als unsinnig und sogar als grober Unfug, solche Inhalte von der Indexierung auszuschließen.

Der Ton, den der Marktführer im Searchenging Business in Folge seiner neu erlangten Fähigkeiten anschlägt ist trotzdem sehr gewöhnungsbedürftig, denn es wird bereits mit Rankingeinbußen gedroht. Das ist schon ein wenig großkotzig für einen Dienst, der auf diesem Auge bisher blind war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.